Georg Schwabegger
Gemeindepräsident

Editorial

Liebe Hoblerinnen, liebe Hobler

Die laufende Amtsperiode neigt sich ihrem Ende zu. Der (noch nicht ganz vollzählige) Gemeinderat für die Amtsperiode 2017 bis 2021 wird nach der Wahl des Gemeindepräsidenten vom 24. September die Ressortzuteilung vornehmen. Ich wünsche an dieser Stelle Patricia de Bernardis einen geschmeidigen Beginn in der noch ungewohnten Herausforderung. Für Thomas Weiland ist die Aufgabe nicht mehr ganz so neu – er war von 1997 bis 2005 bereits als Gemeinderat tätig. Der auf Ende September ausscheidenden Gemeinderätin Claudia Sutter und den ebenfalls abtretenden Gemeinderäten Beat Adam und Markus Meyer danke ich auch im Namen der Verwaltung, dem Werkdienst und der Hobler Bevölkerung ganz herzlich für ihr Engagement im Dienste unserer Kommune.

Die verschiedenen Kommissionen sind zu Glück bereits recht gut besetzt und benötigen nur in Einzelfällen neue Besetzungen. Wie üblich werden wir Sie in der nächsten Ausgabe des Informationsblattes „Hobel aktuell“ und auf unserer Gemeinde-Website über alle Personalien informieren.

Die Herausforderungen für die Exekutive des Gemeinwesens Hochwald werden in etwa die gleichen bleiben, aber wir werden uns immer wieder bemühen, die Wege zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben den Gegebenheiten anzupassen, neue Pfade einzuschlagen, Abläufe zu optimieren, Synergien zu schaffen und Sackgassen in jeden Fall zu vermeiden.

Was uns bestimmt beschäftigen wird ist die Tatsache, dass Hobel wächst. In den letzten vier Jahren wurden zahlreiche Häuser gebaut, und die Zahl der Einwohnenden steigerte sich von 1'281 auf 1'312 (Stand 31.12.2016). Unsere Infrastruktur – Strassen, Wasserversorgung, Abwasser u.ä.m. – muss mit diesem Umstand Schritt halten. Hoffen wir, dass uns unliebsame Überraschungen und Unvorhergesehenes erspart bleiben.

Dann darf ich Ihnen verkünden, dass seit kurzer Zeit unsere Gemeinde-Website www.hochwald.ch im neuen Kleid daherkommt. Wir sind bemüht, die Homepage ständig à jour zu halten. Sollten Sie einen Eintrag entdecken, der verändert, angepasst, gelöscht, ergänzt werden sollte, so schreiben Sie bitte ein entsprechendes Mail an geri.michel@bluewin.ch – er wird sich zeitnah darum kümmern.

Nun wünsche ich Ihnen allen einen goldenen Herbst, oder wie Monika Minder es ausdrückt: „Der Herbst ist nicht mehr weit, willkommen bunte Jahreszeit!“ 

Georg Schwabegger